12.07.2018 – SoLaBlog Donnerstag

Heute Morgen wurden wir mit super Musik aus unserem tiefsten Schlaf gerissen. Nach dem Morgenessen ging es mit einem anstrengenden Sportblock weiter. Trotz der Müdigkeit haben alle sehr viel Einsatz gegeben. Dies hat den Leitern grosse Freude bereitet. Leider mussten wir die Spiele frühzeitig beenden, damit wir noch unseren Lunch fassen konnten und den Bus ins Hallenbad erwischten. Nach einer lange Zugreise sind wir in Langnau am Albis angekommen und haben uns auf den Weg zum Hallenbad gemacht. Endlich drin, konnten wir wieder einmal richtig warm duschen und uns austoben. Nach ca. 3h sind alle ausgepowert, aber zufrieden, zum Bus zurückgelaufen und haben sich auf den Heimweg gemacht. Leider hatte unser Zug Verspätung und wir haben unseren Anschluss nach Brunni verpasst. Dadurch sind wir etwas später und mega hungrig auf dem Lagerplatz angekommen. Zum Glück hat uns die Küche mit einem genialen Znacht in Empfang genommen. Die Fajitas haben allen geschmeckt. Was nach dem Essen noch so geschieht, erfahrt ihr Morgen…

Autor: Lagergruppe Nilpferde

11.07.2018 – SoLaBlog Mittwoch

Gestern Abend haben alle Teilnehmer in verschiedenen Gruppen an einigen Posten über ethnische Fragen, ihr Wohlbefinden und die Pfadi diskutiert. Anschliessend konnten wir 4 neue Teilnehmer in der Pfadistufe begrüssen. Zusammen haben wir dann das Pfadiversprechen abgelegt.

Am nächsten Morgen ging es schon früh auf die Tageswanderung los. Die Piostufe erklomm den grossen Mythen, während die Pfadi- und Wölflistufe eine schöne Rundwanderung über die Holzegg gemacht haben. Leider war es etwas neblig und die Aussicht nicht so gut. Kurz vor der Rückkehr, schaute die Sonne trotzdem noch zwischen den Wolken raus, was alle sehr freute. Nach der strengen Wanderung ging es nach einer kurzen Entspannungspause weiter mit den Workshops. Eine Gruppe lernte, wie man eine Seilbahn nach J+S Regeln aufstellt. Währenddessen schaute eine andere Gruppe die wichtigsten Knöpfe an und die dritte Gruppe bereitete eine feinen Apéro für das Nachtessen vor. Kurz danach sind endlich unsere Lagertshirts eingetroffen. Natürlich musste sofort ein Gruppenfoto gemacht werden, bevor wir endlich Nachtessen konnten.

Autor: Lagergruppe Pinguine

10.07.2018 – SoLaBlog Dienstag

Als es schon dunkel wurde, wurden drei Kinder heimlich von der Gruppe entfernt. Sie wurden in den Wald gebracht, wo sie mit verbundenen Augen auf den Beginn der Taufe warten mussten. Auf einem Chärzli-Weg mussten sie ihren Mut beweisen und sich gegen einige böse Ungeheuer wehren ;-). Währenddessen konnten die anderen sich bei Rüeblirupfen und anderen kleinen Spielen so richtig austoben. Anschliessend haben sie am Lagerfeuer einen SingSong gemacht, wo die Täuflinge in Empfang genommen wurden. Nach einem feinen Dessert sind alle todmüde ins Bett gefallen.

Heute Morgen haben wir für die Spezprüfung gelernt. Die Pfadi- und Piostufe haben verschiedene Dinge zu Meteorologie angeschaut. Dazu gehörte das Erlernen des Schweizer Windsystems. Die Wölflistufe hat in dieser Zeit einen Einführung in die erste Hilfe erhalten. An einem Modell konnten sie das menschliche Skelett näher kennenlernen. Nach dem Mittag gingen die Pios in einen Kletterpark Abseilen. Die Jüngeren haben in dieser Zeit eine Olympiade absolviert. Bei verschiedenen Disziplinen konnten sie ihre Stärken messen. Früh waren schon alle müde und froh über das feine Nachtessen.

Autor: Lagergruppe Affen

09.07.2018 – SoLaBlog Montag

Während die Pfadis und Pios immer noch auf dem Haik unterwegs waren, haben die Wölflis die Lagerregeln gesammelt und aufgeschrieben. Um das Ganze etwas spannender zu gestalten, haben die Wölfli ein Theater zu den Regeln aufgeführt. Mit dem Lied «Kein schöner Land» haben wir den Tag ausklingen lassen und haben uns dann für die erste Nacht im Zelt bereit gemacht. Diejenigen die unterwegs waren konnte noch ein letztes Mal im Warmen übernachten. Eine Gruppe konnte sogar im Pool baden und sich noch einmal komplett frisch machen.
Mit dem Lagersong «I like to movie it” sind wir frisch in den Tag gestartet. Nach einem feinen Zmorgen haben wir noch ein Vorzelt für unsere Zelte gebaut und ein Schuhgestell dazu. Anschliessend konnten wir Tischkärtli, Cherzli und eine Gruppenflagge basteln. Endlich sind die Pfadis und Pios auf dem Lagerplatz eingetroffen. Nach dem ersten gemeinsamen Mittagessen ging es bereits mit zwei unterschiedlichen Programmen weiter. Die Älteren haben die Dusche gebaut und die Jüngeren konnten sich bei verschiedenen Völkarten austoben. Schon bald ging es mit einem Theaterworkshop weiter. Dabei haben wir dem besten Schauspieler von Madagascar gesucht. Mit verschiedenen kleineren Spielen, wie «Freeze» und «Du», konnten wir unser Schauspieltalent unter Beweis stellen. Zum Abschluss des Tages gab es noch ein feines Riz Casimir von der Küche.
Autor: Lagergruppe Zebras

08.07.2018 – SoLaBlog Sonntag

Um 10.00 Uhr haben wir uns in Uznach getroffen. Wie immer haben wir ein Chiaiai gemacht. King Julien hat uns alle auf Madagascar willkommen geheissen und zusammen mit ihm sind wir etwas südlicher in seinen Palast gereist. Leider hatte unser Zug nicht so viel Platz und die Pfadi- und Piostufe musste den letzten Teil der Anreise zu Fuss in Angriff nehmen. Die Wölflistufe konnte bereits den Lagerplatz in Beschlag nehmen. Nach einer kurzen Mittagspause haben wir dann auch schon unsere Zelte aufgestellt und gleich bezogen. Anschliessend haben wir noch etwas Lagerbau gemacht. Wir haben eine Recyclingstelle, einen Gartenzaun, ein grosses Zelt, eine Trinkbecherwand und verschiedene Wegweiser und andere kreative Dinge erstellt. Nach diesem anstregenden Teil waren alle hungrig und haben sich umso mehr auf das feine Nachtessen gefreut. Ravioli mit viel Käse hat es gegeben. Mmh…

Während all dem sind die älteren Teilnehmer immer noch unterwegs in Richtung Lagerplatz. Schlafen werden sie entweder in kleinen Zelten oder beispielsweise auf Bauernhöfen. Wir freuen uns bereits, sie morgen bei uns auf dem Lagerplatz begrüssen zu dürfen.

Autor: Lagergruppe Pinguine

1 2 3 4 26